„njusan Karate Altinger“ wird Mitglied im Familienpakt Bayern!

Die Kinderkarateschule „njusan Karate Altinger“, von Marco und Irena Altinger, wurden als Mitglied im Familienpakt Bayern aufgenommen.

Im Familienpakt Bayern werden Unternehmen und Institutionen aufgenommen, die besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf legen. „njusan Karate Altinger“ fördert insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bekennt sich zu den Zielen des „Familienpakts Bayern“, so die bayerische Familien- und Sozialministerin Emilia Müller.

Die Mitglieder des Familienpakts, wollen den Stellenwert der Familie in Beruf und Arbeitswelt stärken und dienen als Vorbild für andere Unternehmen und Institution.

„Für mich als Schulinhaber, der spezielle Kinderkaratekurse anbietet ist es eine große Freude, dass wir als anerkannte Bildungseinrichtung einen Beitrag dazu leisten können, dass Kinder durch den Karatesport Selbstbewusstsein lernen und Eltern während der Öffnungszeiten arbeiten gehen können oder Freizeit haben. Kampfsport und Selbstverteidigung ist für uns mehr als das Niederstrecken eines Gegners. Werte und Disziplin werden in unseren Schulen auch vermittelt, dementsprechend leben wir als Kinderkarateschule, Ausbilder und Arbeitgeber, diese Werte. Auch der Bundesverband Werteorientierter Mittelstand e.V., dessen Präsident ich bin steht zu Werten und Tugenden. Ich freue mich auf gemeinsame Veranstaltungen mit dem Familienpakt Bayern und wünsche allen unseren Mitgliedern und Mitarbeitern weiterhin viel Spaß und Freude an der Karatekunst“, so Schulleiter Marco Altinger.

 

Zurück